Todeszone Trainingsbetreuung – Vorteile von Personal Training und guter Trainingbetreuung


What’s Fitness?

Trainer gibt es wie Sand am Meer. Denke ich an Personal Training springen mir vor Allem schlechte Werbeplakate ins Hirn:

  • Strahlendweißes Lächeln
  • Eine Kniebeuge, bei der der vermeintliche Trainer eine Hand vor das Knie seines Schützlings hält
  • Ein Liegestütz bei der die gespreizten Fingerspitzen des Trainers die Vorder- und Rückseite des Rumpfes des Klienten leicht berühren und die Ellenbogen des Trainierenden nach außen geführt werden (sieht auf Bildern halt geiler aus)
  • Kniebeuge bis 90° (zum Schutz der vermeintlich in Mitleidenschaft gezogenen Knie)

Kommen wir zur Wahrheit. NICHTS DAVON HAT ETWAS MIT DEM ZU TUN WAS IN EINEM PERSONAL TRAINING GESCHIEHT!

Zumindest wird auf diesen Bildern nicht der Mehrwert eines 1 zu 1 Trainings dargestellt. Ja es stimmt, dass auch mal gelacht wird 😉 und Übungskorrekturen, sowie Hands-On Technik ihren Platz haben. Vor Allem aber besteht ein Training mit Klienten häufig aus hasserfüllten und fragwürdigen Blicken. Das sieht auf Plakaten natürlich scheiße aus, weswegen es vermutlich keiner abdruckt. Doch das ist die Realität. Diese Blicke sind meist Reaktionen auf Gewichtsverschläge des Trainers, für den meist immer „noch eine mehr geht“.

Wer als Trainer niemals puren Hass in den Augen eines Klienten gesehen hat, macht meiner Ansicht nach irgendwas was falsch.

Training findet nicht im Wohlfühlbereich statt, sondern in der teils Todeszone. Ja nicht jedes Training muss mit dem Tod enden, aber anstrengend darf es dann doch sein.

Es gibt Trainer, die holen ihren Klienten alles für die benötigte Übung: Stepper, Gewichte, Handtuch, Getränke, ALLES. Ganz ehrlich, wenn jemand nicht in der Lage ist sich eine Matte selbst zu holen, dann hat er es nicht verdient sie zu benutzen. Selbiges gilt für Gewichte. Ich helfe gerne mal was mit, aber die Hauptarbeit liegt immer noch beim Trainierenden. Klar sollte der Spaß am Training nicht zu kurz kommen, aber der kommt meist über den Erfolg. Wenn ich als Trainer nicht in der Lage bin diesen zu vermitteln mach ich meine Job halt nicht. Sorge ich dafür, dass sich Spaß im Training und der gewünschte Erfolg die Waage geben, kann ich mit Fug und Recht behaupten meine Aufgaben als Trainer meister.

What’s PT?

Personal Training wird meines Erachtens nach in der Öffentlichkeit in ein falsches Bild gerückt. Da werden Szenen wie oben beschrieben propagiert. Menschen wird suggeriert, dass mit einem Personal Trainer bzw. einer persönlichen Betreuung alles auf einmal ganz einfach ist.

Ganz ehrlich: Hier geht der Spaß erst richtig los.

Von nun an wird es richtig harte Arbeit. Sofern dir nun jemand auf die Finger guckt ist es vorbei mit Abfälschen, Rumtrödeln und vor Allem ist es vorbei damit dich selbst zurück zu halten. Ein Personal Trainer sollte in der Lage sein seine Klienten mal aus der Komfortzone zu locken und sie in Zwangslage zu bringen. Das ist es nämlich was viele einfach alleine nicht auf die Kette kriegen: Mehr Gewicht benutzen. Die meisten Klienten zucken da nur. Im 1 zu 1 Training kommen dann o.g. hasserfüllte und fragwürdige Blicke vor. „Meinst du das wirklich ernst? Aber der letzte Satz war doch schon so schwer.“ Und ob ich das ernst meine. Ich sage dir genau was du machen musst um stärker, muskulöser, schlanker und straffer zu werden. Tun musst du es selber. Dir sogar das Gewicht zu nennen was du dafür brauchst ist meine Art BITTE zu sagen. Nimm es an und tu es. Hör auf einstellige Gewichte beim Bankdrücken zu verwenden, trau dir was zu. Und wenn das auf Anhieb nicht funktioniert wird so lange weiter gemacht bis es funktioniert.

Das ist ein Service, den dir nur ein erfahrener Trainer geben kann. Kein Fuzzie ohne Trainingserfahrung kann dir sagen wie du deine Gewichte steigern sollst, wenn er es nicht selbst gemacht hat.

Dieser Service lässt sich nicht auf Bilder drucken. Er lässt sich nur erfahren. Denn nur wenn du ein Gewicht verwendest, das dir ein kleines Bisschen Angst macht wirst du dich durch diese Angst kämpfen. Nur so wirst du besser. Natürlich kann das auch mal nicht funktionieren, aber wenn du es erst gar nicht versucht, dann klappt es ja sowieso nicht.

Es ist ganz einfach. Wenn du ein Gewicht locker bewegen kannst nimm einfach mehr bis es halt nicht mehr so locker geht. Herzlich Willkommen in der Todeszone.

Lass dir helfen. Besuche einen erfahrenen Trainer um stärker, muskulöser, schlanker und straffer zu werden. Egal was dein Ziel ist, du wirst es nicht ohne Kampf erreichen. Aber das macht ja grade den Spaß aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.