Die Nummer 1 mit Diabetes Typ 1

Erfolge erzielen beginnt im Kopf und mit einem Plan. Mit dem richtigen Plan kann jeder erfolgreich werden. Jemand, der weiß wohin er will, aber keine Ahnung hat wie er dorthin gelangt, wird nicht erfolgreich.

Matthias Steiner, der Olympiasieger von 2008 in Peking wäre ohne einen Plan gnadenlos gescheitert. Entsprechend seine Gewichtsabnahme von 45kg nach seiner aktiven Zeit im Leistungssport.

Doch wie hat er dies geschafft wo doch so viele Typ 1 Diabetiker alleine mit der Kontrolle ihres Blutzuckers zu kämpfen haben?

Die Probleme mit Diabetes Typ 1

Diabetes Typ 1 ist eine Autoimmunerkrankung der Bauchspeicheldrüse in den Langhang‘schen Zellen. Diese produzieren bei gesunden Menschen Insulin, welches den Blutzuckerspiegel reguliert indem es Kohlenhydrate in die Zellen schleust, in welchen diese entweder verbraucht oder als Fett gelagert werden. Ist diese Funktion gestört muss der Erkrankte analog Insulin spritzen um den Blutzucker zu stabilisieren. In welcher Art und Weise Kohlenhydrate dann in der Zelle verstoffwechselt werden hängt vom Gesundheitszustand des Erkrankten ab.

Der Teufelskreis des Diabetes Typ 1

Ohne Insulin steigt der Blutzucker über den Normbereich hinaus an (Hyperglykämie), dies beeinflusst wiederum weitere wichtige Stoffwechselprozesse des Körpers, darunter fällt zum Beispiel die Fettverbrennung.

Ein konstant erhöhter Blutzuckerspiegel kann schwerwiegende Folgen für Körper und Geist hervorrufen:

  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • Abgeschlagenheit
  • Schwäche
  • Taubheit der Extremitäten (Diabetiker kennen die regelmäßige Fußkontrolle)
  • Blindheit
  • Gewichtszunahme
  • Unfähigkeit Gewicht zu verlieren
  • Frust
  • Verlust an Selbstbewusstsein
  • Depression

Die andere Seite der Medaille ist der Unterzucker, auch Hypoglykämie genannt. Sinkt der Blutzucker unter den Normbereich ab, so können ähnliche Symptome und Folgen auftreten. Hier muss der Blutzucker via Kohlenhydraten wieder angehoben werden um in einen ungefährlichen Bereich zu gelangen.

In Bezug auf die körpereigenen Funktionen kann sich daraus ein Teufelskries zwischen Unterzucker und Überzucker entwickeln.

 

 

Durch die Wechselwirkung zwischen Insulin und Kohlenhydraten wird auch kein Gramm Fett abgebaut. Sofern Kohlenhydrate im Körper landen werden diese primär als Energieträger herangezogen und nicht das Fett, welches wir eigentlich loswerden wollen.

Insulin ist darüber hinaus ein anaboles Speicherhormon, welches zum Aufbau von Körpersubstanz verwendet wird. Ist Gewichtsverlust und Fettabbau das Ziel ist seine Anwesenheit unerwünscht. Es ist unmöglich etwas abzubauen während etwas gespeichert wird.

Sofern also Insulin im Körper ist, kann keine Fettverbrennung stattfinden. Solange Kohlehydrate im Körper sind findet ebenfalls keine Fettverbrennung statt.

Unzureichende Informationen zu Diabetes Typ 1

Der Großteil der Informationen, welche man im Internet und darüber hinaus auch bei seinem behandelnden Diabetologen erhält sind teils schwammig und nicht zielführend. Hier findet lediglich eine symptomatische Behandlung des Diabetes Typ 1 statt.

  • Ist der Zucker zu hoch: Insulin höher.
  • Ist der Zucker zu niedrig: Insulin runter.

Sofern sich nun jemand zum Ziel setzt Sport in sein Leben zu integrieren oder nur ein paar Pfunde verlieren möchte, wird oft von Ratgebern empfohlen vorsichtig zu sein und mit dem Arzt über bevorstehen Veränderungen bezüglich der Themen Ernährung, Training und Lifestyle zu reden.

Detaillierte und individuelle Maßnahme sind so gut wie unauffindbar. Der jeweilige Arzt hat in seltensten Fällen Idealgewicht und keine Erfahrung bzgl. Ernährung und Sport. Seine Expertise liegt darin das oben beschriebene Vorgehen zu begleiten.

Die Vorsichtshaltung führt dazu, dass sich einfach nichts ändert. Die Blutzuckerwerte schwanken rauf und runter, die Insulindosen überschreiten jegliche Skala und der Hba1C ist kontinuierlich erhöht. Unterzuckerungen sind eventuell an der Tagesordnung.

Einher können die oben genannten Folgen auftreten. Die Suche nach Hilfe verweist immer wieder auf den Arzt bei dem man keine individuelle Ernährung, kein individuelles Training und keine individuellen Maßnahmen erhält um seine anspruchsvollen Ziele zu erreichen.

Erfolg durch Erfahrung mit Diabetes Typ 1

Als Diabetiker habe ich das oben beschriebene Szenario etliche Jahre durchgekaut. Den Teufelskreis unzählige Male durchlaufen ohne mich je wirklich wohlzufühlen. Als Diabetiker hatte ich immer das Gefühl, dass mit mir etwas nicht stimmte.

Über Jahre hinweg verfeinerte ich selbstständig Training, Ernährung, Supplementierung und Insulindosen um den Traum vom eigenen fitten Körper wahr werden zu lassen.

Das alles habe ich erreicht und helfe nun Dir dabei:

  • Deinen Blutzucker zu stabilisieren.
  • Weniger Insulin zu gebrauchen.
  • Mehr Fett zu verbrennen.
  • Mehr Muskeln aufzubauen.
  • Deine Kraft zu steigern.
  • Deine Lebensqualität zu verbessern.

Ich freue mich darauf Dich begleiten zu dürfen.

Coach Pat